Sicherheitsbeleuchtung, Einbruch- und Rauchwarnmelder

Einbruchmeldeanlagen

Damit Sie sich zu Hause wohl fühlen und Einbrecher direkt abgeschreckt werden, empfehlen wir den Einbau einer Sicherheitsanlage.

Direkte Abschreckung von Einbrechern, einfache Bedienung - das muss eine Alarmanlage mitbringen. Durch zuverlässige Sensoren werden zudem Fehlalarme reduziert.

 

Sicherheitsbeleuchtung

Bei Stromausfall ist eine Orientierung in Gebäuden für betriebsfremde Personen häufig stark erschwert. Ein von der allgemeinen Versorgung unabhängiges zweites Beleuchtungssystem mit Sicherheitsstromquelle ermöglicht dazu das sichere und rasche Verlassen des Gebäudes von Personen.

Bei der Notbeleuchtung wird unterschieden zwischen Sicherheitsbeleuchtung und Ersatzbeleuchtung. Bei der Sicherheitsbeleuchtung kann unterschieden werden zwischen Sicherheitsbeleuchtung für Rettungswege, Antipanikbeleuchtung und Sicherheitsbeleuchtung für Arbeitsplätze mit besonderer Gefährdung.

Sicherheitsbeleuchtung in Rettungswegen

Die Sicherheitsbeleuchtung in Rettungswegen soll dabei behilflich sein, die Erkennung von möglichen Hindernissen im Fluchtweg zu erleichtern und einen Ort gefahrlos zu verlassen (Evakuierung). Sie ermöglicht es ebenso, Brandbekämpfungs- und Sicherheitseinrichtungen wie Feuerlöscher oder Handmelder zu finden und zu benutzen.

Antipanikbeleuchtung

Die Antipanikbeleuchtung soll in Versammlungsstätten eine Massenpanik im Dunkeln vermeiden.

Rauchwarnmelder

Landesbauordnung Nordrhein-Westfalen § 49 (7):

In Wohnungen müssen Schlafräume und Kinderzimmer sowie Flure, über die Rettungswege von Aufenthaltsräumen führen, jeweils mindestens einen Rauchwarnmelder haben. Dieser muss so eingebaut oder angebracht und betrieben werden, dass Brandrauch frühzeitig erkannt und gemeldet wird. Wohnungen, die bis zum 31. März 2013 errichtet oder genehmigt sind, haben die Eigentümer spätestens bis zum 31. Dezember 2016 entsprechend den Anforderungen nach den Sätzen 1 und 2 auszustatten. Die Betriebsbereitschaft der Rauchwarnmelder hat der unmittelbare Besitzer sicherzustellen, es sei denn, der Eigentümer hat diese Verpflichtung bis zum 31. März 2013 selbst übernommen.

Unser gesamtes Leistungsspektrum in diesem Segment umfasst:

 

  • Einbruchmeldeanlagen
  • Brandmeldeanlagen
  • Sicherheitsbeleuchtung
  • Behindertenruf
  • Kindernotruf

Lassen Sie sich von unseren Experten genauer informieren.

Sie haben Fragen?

Haben Sie Fragen, Wünsche oder Anregungen? Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir helfen Ihnen gerne weiter!